Fiat Ducato Ankauf

Fiat Ducato Ankauf

Sie möchten Ihr Fiat Docato verkaufen, sind sich jedoch unsicher oder haben vielleicht schon schlechte Erfahrungen mit einem Autohändler gemacht? Wir vom Autoankauf Stress Frei wissen: Auf dem Autoankauf Markt gibt es leider viele schwarze Schafe. Die meisten Online Auto Autohändler kaufen beispielsweise nur bestimmte Automarken an oder nehmen Ältere Fahrzeuge erst gar nicht an. Ähnliche Probleme hat man oft, wenn ein Unfallwagen verkauft werden soll. Dann gibt es aber auch KFZ-Händler, die lediglich sehr wenig für ein Gebrauchten Fiat Docato zahlen können. Das alles möchten Sie als Autobesitzer natürlich vermeiden, denn kein Fahrzeughalter hat Interesse daran, einen Fairen Preis für seinen Fait Docato zu erhalten. Sicherlich gibt es noch die Möglichkeit, den Verkauf des Transporter selbst in die Hand zu nehmen. Schließlich bietet das Internet mit seinen Online Auto Ankauf Börsen und auch die regionalen Kleinanzeigenmärkte rund um den Auto Verkauf viele Möglichkeiten.

Für Folgende Fiat Docato Modelle interessieren wir uns besonders

Fiat Ducato DUCATO 109 PS (80 kW)
Benzin 1998 cm³
Fiat Ducato DUCATO 1.9 TURBO DIESEL 90 PS (66 kW)
Diesel 1905 cm³
Fiat Ducato DUCATO 2.0 110 PS (81 kW)
Benzin 1998 cm³
Fiat Ducato DUCATO 2.0 ALLRAD 110 PS (81 kW)
Benzin 1998 cm³
Fiat Ducato DUCATO 2.0 JTD 116 PS (85 kW)
Diesel 1956 cm³
Fiat Ducato DUCATO 2.0 JTD 84 PS (62 kW)
Diesel 1997 cm³
Fiat Ducato DUCATO 2.0 JTD 84 PS (62 kW)
Diesel 1997 cm³
Fiat Ducato DUCATO 2.2 JTD 101 PS (74 kW)
Diesel 2198 cm³
Fiat Ducato DUCATO 2.2 JTD 101 PS (74 kW)
Diesel 2198 cm³
Fiat Ducato DUCATO 2.3 JTD 148 PS (109 kW)
Diesel 2287 cm³

Allerdings sind viele Menschen unsicher und wissen nicht genau welchen Preis man überhaupt noch für einen Alten Fiat Docato verlangen kann und was es sonst noch alles zu beachten gibt, wenn man ein Fiat Docato verkaufen möchte. Außerdem kostet es sehr viel Zeit einen Transporter vielleicht auch noch Ohne TÜV oder mit Motorschaden auf den unterschiedlichen Auto verkauf Börsen zu verkaufen. Ein weiter erblicher Zeitaufwand sind Besichtigungstermine mit vermeintliche Auto Interessenten. Wenn Sie kein unnötiges Risiko eingehen möchten und beim Autoankauf nicht unnötig viel Zeit verlieren möchten, gleichzeitig aber Faire Preise beim Fiat Docato verkaufen erzielen möchten, dann sind wir vom Autoankauf Stress Frei genau der richtige Ansprechpartner.


Der Fiat Ducato I, Alfa Romeo AR6, Citroën C25, Peugeot J5 und Talbot Express (Typ 280) war ein leichtes Nutzfahrzeug, das von Sevel von Januar 1982 bis August 1990 produziert wurde.
Das Joint Venture Sevel von Fiat und PSA im Nutzfahrzeugbereich zeigt sich an nahezu baugleichen Fahrzeugen der ursprünglich fünf und zuletzt noch drei Marken der beiden Kooperationspartner. So war die erste Ducato-Generation weitgehend baugleich mit dem Peugeot J5, Citroën C25 und dem Talbot Express. In Italien wurde der Ducato von April 1985 bis Dezember 1989 auch unter dem Namen Alfa Romeo AR6 angeboten.
Der Ducato und seine Schwestermodelle hatten ein Fünfganggetriebe und Lenkradschaltung. Daher war die Fahrerkabine ohne herkömmlichen Schalthebel durchgehend begehbar. Mittlerweile übernahm auch die Konkurrenz dieses Detail. Außerdem konnten die Frontantriebs-Fahrzeuge wahlweise mit Allradantrieb geordert werden. Der Ducato I mit dem 2,5 TD mit 95 PS (70 kW) war einer der Vorreiter der Lieferwagen mit hoher Endgeschwindigkeit. Dieser Motor war für die Modelle von Peugeot, Citroën und Talbot nicht erhältlich. Den 75 PS (55 kW) leistenden 2,5-Liter-Dieselmotor ohne Aufladung hingegen gab es auch im Iveco Daily I; die Höchstgeschwindigkeit mit diesem Motor lag bei 125 km/h. Der 2,5-Liter-Saug-Dieselmotor gilt als langlebig, ausgereift und robust. Bei hohen Drehzahlen der Dieselmotoren war der Geräuschpegel in der Fahrerkabine sehr hoch. Die Vorderräder waren einzeln an MacPherson-Federbeinen und Querlenkern aufgehängt, hinten gab es eine Starrachse an Blattfedern mit Teleskopstoßdämpfern. Das Leergewicht lag je nach Modellvariante und Ausstattung bei etwa 1500 kg, so dass eine Zuladung bei den 2,8-Tonnern bis 1300 kg möglich war. Angeboten wurde auch ein Modell mit langem Radstand, so wie die Kastenwagen auch mit Hochdach erhältlich waren. An den Vorderrädern waren Scheibenbremsen und an den Hinterrädern Trommelbremsen eingebaut. Ein Bremsservo war serienmäßig, aber keine Servolenkung. Das Reserverad war über dem Motor im Motorraum über einen Plastikteller mit einer Schraube befestigt. Die Handbremse war über einen Bremshebel links neben dem Fahrersitz zu betätigen. Unter dem Fahrersitz befand sich ein Staukasten.
Die Modelle mit kurzem Radstand wurden nicht als Fiat Ducato, sondern ab März 1989 als Talento verkauft. Gleichzeitig wurde der Ducato Typ 280 überarbeitet und der Typ 290 kam auf den Markt. Innenraum und Technik wurden verbessert und der Fensterausschnitt in den Türen für eine bessere Rundumsicht verändert.
In Großbritannien – hier mit Rechtslenkung – gab es den Talbot Express von Januar 1984 bis Dezember 1993 als letztes unter dem Markennamen Talbot verkauftes Kraftfahrzeug und als Nachfolger des Dodge Spacevan.
Ab Juli 1990[1] wurde nur noch der Typ 290 angeboten.
Eine elektrisch angetriebene Version des Ducato Typ 290 wurde in einer Kleinserie mit dem bis zu 43 kW (58,5 PS) starken Gleichstrommotor T29C CLT250 (Nebenschluss 120/180 V Spannung) von Leroy-Somer ausgeliefert. Die 28 reihengeschalteten Blei-Gel-Batterien von Sonnenschein DRYFIT TRACTION 6 V-160 Ah jeweils 31,5 kg wurden mit einem Batteriemanagementsystem ausgestattet und in einem 868 kg schweren Akkublock in der Fahrzeugmitte zwischen den Achsen angebracht, dieser verringerte die dort nutzbare Innenraumhöhe. Der Fiat Ducato Elettra ermögliche noch eine Zuladung bis 750 kg bei einem Gesamtgewicht von 3190 kg. Die Reichweite wurde mit 70 km bei einer Speicherkapazität von bis zu 130 Ah angegeben, die Maximalgeschwindigkeit im fünften Gang lag bei 80 km/h[2]
Im Februar 1994[1] endete die Produktion des ersten Ducato, J5 und C25.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fiat_Ducato